DAV-Klettern im Ahorn Sportpark

Aktuelles:
Es ist zurzeit kein Nachweis über einen negativen Test oder ein Impfnachweis notwendig.
Die Luca-App ist zu nutzen und zusätzlich wird eine Teilnehmerliste geführt.
Das Bezahlen und eure grundsätzliche Zugangsberechtigung vorlegen (DAV-Ausweis und Kletterschein) geschieht weiterhin an der Rezeption. Ihr könnt Einzelkarten kaufen oder eure Zehnerkarten nutzen.
Die Nutzung der Kletterwand ist auf 16 Teilnehmende begrenzt.

  • Weiterhin gilt:
  • Vor und nach dem Trainingsbetrieb hat sich jeder Teilnehmer die Hände zu desinfizieren. Spender stehen im Eingangsbereich des Ahorn Sportparks.
  • Grundsätzlich ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Personen zu jeder Zeit einzuhalten. Vor Beginn einer Route hat die/der Kletternde sich diesbezüglich mit den anderen Personen abzustimmen.
  • Zwischen zwei Seilschaften bleibt eine Seillinie frei.
  • Während der Wartezeit ist eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Beim Klettern/Sichern ist das nicht notwendig.
  • Es wird auf das Seil-in-den-Mundnehmen beim Clippen verzichtet.
  • Es sind keine Zuschauer / Begleitpersonen im gesamten Kletterwandbereich zugelassen.
  • Der Partnercheck erfolgt ohne Kontakt – verbale und optische Kontrolle reicht.
  • Die Seilschaften sollten nicht getauscht werden. Es soll während einer Session ausschließlich mit derselben Person bzw. bei Dreiergruppen mit denselben Personen geklettert werden.
  • Die Umkleiden sind nicht zu nutzen. Kletterer sollten schon umgezogen anreisen.
  • Nach dem Trainingsbetrieb ist der Ahorn Sportpark von den Personen schnellst möglich wieder zu verlassen.
  • Verwendungspflicht von Magnesia zur Verhinderung von Schmierinfektionen.
  • Begrenzung auf maximal 12 Teilnehmern.

 

12 Seillinien, über fünfzig Routen in Schwierigkeitsgraden von 3 bis 9, da sollte für jeden etwas Passendes und Forderndes dabei sein. Senkrechte Bereiche, ein kleines Dach und ein stark überhängender Bereich bringen jeden ins Schwitzen, von Anfängern bis zu alten Hasen.

Wann, wer und wie? Wie funktioniert das hier?

Wann:
Die DAV-Sektion Paderborn hat im Ahorn Sportpark folgende Kletterzeiten:

  • Dienstag: 19:30 – 21:45 (Eintritt ohne 10er Karte nur bis 20 Uhr!)
  • Donnerstag: 19:00 – 21:45
  • Freitag: 19:00 – 21:45
  • Sonntag: 15:00 – 18:00
  • An Feiertagen fällt das Training aus.
  • Der Sonntagstermin fällt bei Großveranstaltungen im Ahorn Sportpark aus. Siehe Veranstaltungskalender Ahorn-Sportpark.

Preise:

  • 3,00 € für Mitglieder der Sektion Paderborn
  • 7,00 € für Mitglieder anderer Sektionen
  • 30,00 € bzw. 70,00 € für eine 10er Karte. Der Eintritt am Verkaufstag ist frei. Somit ist diese Karte 11-mal nutzbar
  • 4,00 € pro Familie Familieneintritt sonntags  (Eltern mit eigenen Kindern unter 14 Jahren der Sektion Paderborn)

Die Eintrittskarten müssen an der Rezeption des Ahorn Sportparks gelöst werden. Dazu muss man den DAV-Ausweis und den Kletterschein vorlegen.
Am Dienstag ist das Lösen von Einzeleintritten nur bis 20 Uhr möglich! Nach 20 Uhr ist der Eintritt nur mit einer gültigen 10er Karte möglich!

Leihmaterial:

  • Gurt+Sicherungsgerät: 2,50 €
  • Schuhe: 3,50 €

Die Leihgebür muss bereits beim Eintritt an der Rezeption bezahlt werden, die Ausgabe erfolgt an der Kletterwand.

Wer:

  • DAV-Mitglieder, die über die notwendigen Sicherungsqualifikation (DAV Kletterschein) verfügen.
  • Die Eintrittskarten werden an der Rezeption erworben.
  • Alle Eintrittskarten müssen an der Kletterwand beim Eintreffen dem Kletterwandbetreuer unaufgefordert vorgezeigt werden.
  • 10er-Karten werden vom Wandbetreuer an der Kletterwand abgezeichnet.
    Auch neue Gesichter sind gerne gesehen. Ihr könnt auch ohne Sicherungspartner zum DAV-Klettern kommen. Wir verfolgen das Konzept eines offenen Kletterns, wo jeder jeden sichern kann. Also: Hab keine Scheu und komm vorbei!

Kinder und Jugendliche
Jugendliche (von 14 bis einschließlich 17 Jahren, mit Kletterschein), die nicht in Begleitung von Erwachsenen sind, müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorlegen um eigenständig klettern zu dürfen.

Familienklettern

  • Der DAV-Topropeschein ist geeignet für Kinder ab circa 10 Jahren.
  • Der DAV-Vorstiegschein ist geeignet für Kinder ab circa 12 Jahren.
  • Termine zum Abnehmen der Prüfung können über die Wandbetreuung bzw. per Mail (klettern@alpenverein-paderborn.de) vereinbart werden. (Kinder sind in ihrer Entwicklung unterschiedlich schnell. Es gibt daher keine Festlegung auf exakte Altersgrenzen.)
  • Auch wenn Kinder einen Kletterschein erhalten haben, bleibt die Aufsichtspflicht von Eltern und Trainern bestehen (mindestens bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres).
  • Der Partnercheck bei Kindern mit Kletterschein vor Vollendung des 14. Lebensjahres muss immer durch mindestens einen Erwachsenen mit Kletterschein durchgeführt werden.
  • Partnercheck beim Sichern von Kindern ohne Kletterschein muss immer durch zwei Erwachsenen mit Kletterschein durchgeführt werden.
    Jugendliche (14 bis 17 Jahre, mit Kletterschein) ohne Begleitung von Erwachsenen klettern nur mit schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  • Das Toprope-Sichern üben, mit Hintersicherung durch einen erfahrenen Erwachsenen mit Kletterschein, ist erlaubt. Die Verantwortung liegt bei den Erwachsenen. Kletterregeln, besonders den Gewichtsunterschied, beachten! Bitte die Wandbetreuung informieren.
  • Das Vorsteigen üben (nur das Klettern, nicht das Sichern) unter Aufsicht eines erfahrenen Erziehungsberechtigten oder Erwachsenen mit nachweisbarer Kompetenz (Kletterbetreuer, Trainer) ist erlaubt. Die Verantwortung liegt bei den Erwachsenen. Kletterregeln, besonders Gewichtsunterschied, beachten! Bitte die Wandbetreuung informieren.
  • Eintrittspreis 4,00 € pro Familie (Eltern mit eigenen Kindern unter 14 Jahren der Sektion Paderborn).
  • Der Sonntagnachmittag, mit seiner kinderfreundlichen Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr, ist besonders für Familien geeignet.

Kletterinnen/Kletterer mit Behinderung

Kletterinnen und Kletterer mit Behinderung sind in unserer offenen Klettergruppe herzlich willkommen. Die Teilnahmevoraussetzungen für sie gelten wie oben benannt. Spezifische Behinderungen benötigen eventuell individuelle Betreuung, die nicht aus der offenen Gruppe geleistet werden kann. In diesem Fall sind zusätzliche externe Betreuer mitzubringen.

Kletterinnen und Kletterer, die nicht selbständig sichern, aber klettern können, und die an der offenen Gruppe teilnehmen wollen, können nach der Teilnahme an einem Anfängerkurs einen Inklusionskletterschein erhalten, der zum Eintritt berechtigt. Dazu bitte den Kletterwart ansprechen. Mail: klettern@alpenverein-paderborn.de

Seilklettern | Bouldern | Außenanlage | Touren | ASC Kurse | DAV Kurse | Sicherheit | Kontakt